Veranstaltungstipp: Vortrag von Ravi Ravindra in München

Ein Philosoph der ganz besonderen Art kommt Anfang September nach München. Der Inder Ravi Ravindra, der unter anderem eng mit Jiddu Krishnamurti zusammenarbeitete, vereint als studierter Physiker sowohl die naturwissenschaftliche als auch die feingeistig-mystische Seite. Im Münchener Studio Yogashala wird er zu Patanjalis 2. Yoga Sutra aus dem 1. Kapitel (Samadhi Pada) einen äußerst interessanten Vortrag über die Bedeutung der Stille im Alltag halten …

Ravi Ravindra und Priscilla Murray

Wenn du dich für Patanjalis Yoga Sutren und Philosophie ganz allgemein interessierst, darfst du dir Ravi Ravindra nicht entgehen lassen. Der indische Philosoph hat sich schon immer mit dem Sinn des Lebens hier auf Erden beschäftigt. Und so lauten seine zentralen Fragen “Wer bin ich?”, “Wo komm ich her?” und “Was ist meine Aufgabe hier auf Erden?”. Der Versuch diese Fragen zu beantworten führte ihn zu den Lehren von J.Krishnamurti, G.I.Gurdjieff, Zen Bhuddismus aber auch zu Yoga und anderen mystischen Inhalten der indischen und christlichen Tradition. Er war Schüler von Krishnamurti und Madame de Salzmann (der Nachfolgerin von G.I. Gurdjieff). Außerdem hat er verschiedene Bücher in den Bereichen Religion, Wissenschaft, Mystik und Spititualität verfasst.

Am 8. September kommt er nun in das Studio Yogashala, das die Iyengar-Yogalehrerin und Ayurveda-Therapeutin Monika Hübner leitet. Es erwartet dich eine sehr interessante Veranstaltung, die sich vor allem der Bedeutung von Stille in unserem Alltag widmet. Neben einer geführten Meditation und einem Vortrag von Ravi Ravindra soll auch ein lebendiger Austausch auf den Grundlagen des bekannten Yoga Sutras “Chitta vritti nirodhah” entstehen.

KC5A6085

Mehr Infos zur Veranstaltung im Yogashala findest du hier.

 

 

 

 

Alles Wissenswerte über den charismatischen Philosophen Ravi Ravindra und seine Arbeit erfährst du auf seiner Homepage!

Ravi II-2

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.