Meine Eindrücke von der Yoga World

Das Yoga längst in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen ist, ja mehr noch, längst ein Teil unserer Gesellschaft geworden ist, beweist die Mitmach-Messe Yoga World, die letztes Wochenende in München stattfand. Über 9000 Yoga-Interessierte tummelten sich von Freitag-Nachmittag bis Sonntag-Abend im Münchener MOC. Mit über 50 Yoga Workshops, sowie ayurvedischen Vorträgen und zahlreichen Ausstellern von Yoga Produkten – gab es alles was das yogische Herz begehrt. Ich war am Freitag-Nachmittag mit meiner Tochter auf der Messe, hier ein kleiner persönlicher Bericht in Bildern …

Gang

 

 

 

 

 

 

Meine Tochter und ich hatten Glück – Freitag-Nachmittag hielt sich der Besucherandrang noch in Grenzen. Zunächst ging es erst einmal in die KinderYogaWelt von Leila Ostendorp.

Philipp

 

 

 

 

 

 

Dort stellte sie zusammen mit  Philipp Stegmüller die gemeinsam produzierte und wunderschöne CD KiYoMaMu „I’m grad you’re here!“ vor. Gibt es auch auf Deutsch unter dem Titel „Schön, dass du da bist“ und ist wirklich empfehlenswert. Meiner kleinen Tochter hat es sehr gut gefallen und wir hören die CD seitdem regelmäßig zu Hause.

Julia

 

 

 

 

 

 

 

Die Yoga World ist auch immer wieder gut „alte“ Bekannte zu treffen. Zum Beispiel Julia Mehedintu von Jaya Fashion. Hab mich auch gleich mit neuer Yoga Bekleidung eingedeckt – denn ich liebe die Jumpsuits, Hosen & Shirts von Julia. Sie erinnern mich mit ihrem puren und feinen Style nicht nur ans Ballett sondern sind auch einfach angenehm zu tragen!

Yogi Company

 

 

 

 

 

 

Dann habe ich noch eine neues viel versprechendes Label entdeckt, in dessen blauen Pullover ich mich sofort verliebt habe. Yogi Company heißt das Berliner Label, das es erst seit letztem Sommer auf dem Markt gibt. Freue mich schon auf mehr ….

Pulli

 

 

 

 

 

 

 

 

Und zu guter Letzt – meine Kleine ist im Buggy völlig erschöpft eingeschlafen 🙂 – entdecke ich noch die Lounge von Pukka ! Ich liebe diese Teesorte – und musste natürlich noch ein Tässchen Tee zum Abschluss schlürfen.

PUkka

Mein Fazit: Eine nette, kleine Messe – mit hoher Besucheranzahl am Wochenende. Ich werde nächstes Jahr wieder hingehen und wenn es nur wegen eines netten Plauschs mit „alten“ Bekannten und Freunden ist.

Warst du auch auf der Messe? Wie waren deine Eindrücke und Erlebnisse?

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.