Musik als Meditations-Praxis

Juhu! Seit knapp einer Woche bin ich glückliche Besitzerin eines Klaviers. Und ich kann jetzt schon sagen, ich liebe es. Ich liebe es darauf zu spielen. Ich liebe es mich ganz auf diesen Moment einzulassen. Ich liebe es, mich auf die Noten und Tasten zu konzentrieren. Es beruhigt mich einfach. Für mich ist das Klavier spielen zu einer Art „aktiver Meditationspraxis“ geworden …
Weiterlesen →

Lebe lieber langsam!

Mut zur Pause haben. Innehalten. Im Hier und Jetzt verweilen. Klingt so einfach und ist doch so schwierig. Gerade in unserer heutigen schnelllebigen Zeit. Ich plädiere daher für ein Leben der Langsamkeit und habe einen tollen Buchtipp für dich, mit …Weiterlesen →

Gedankenspiele zu Yoga, innere Stärke und das Leben

Vor kurzem habe ich einen kleinen Schatz in meinem Bücherregal entdeckt, den ich zwar schon seit langem habe, aber noch nie gelesen hatte. Ich rede von Paul Austers Buch In the country of last things. Darin beschreibt Auster eine Stadt die regelrecht im Chaos versinkt und ich fragte mich während des Lesens immer wieder. Wie stark würde mich meine eigene Yogapraxis machen, damit ich dieses dort geschilderte, oftmals grauenhafte, Leben ertragen könnte?Weiterlesen →

November birgt Zeit der Ruhe und Einkehr

Es ist November: Die Tage werden wieder kürzer; die Bäume verlieren ihre Blätter; Regen, Nebel und Wind kündigen sich immer häufiger an … Zu dieser Jahreszeit bleibe ich am liebsten zu Hause, kuschle mich mit meinen Kindern ins Bett oder mit Wolldecke, Tee und einem guten Buch auf mein Sofa. Ich nutze die kälter werdende Jahreszeit als eine Art Auszeit vom Alltagsleben – ja, vielleicht sogar ein stückweit auch als Auszeit von meinen Freunden und Bekannten. Ich gehe zurück zu mir – in die Stille, in das Nichtstun! Du auch?
Weiterlesen →

In nur sechs Wochen zu mehr Zufriedenheit! Geht das überhaupt…?

Gestern hatte ich ein interessantes Gespräch mit meiner Buchhändlerin, bei der ich fast alle meine Bücher bestelle (ich boykottiere das Online-Shopping :-)). Wir unterhielten uns über das menschliche Sehnen nach mehr Glück und Zufriedenheit. Obwohl wir uns doch eigentlich unglaublich zufrieden fühlen müssten, denn keiner Generation vor uns ging es so gut wie unserer – zumindest in der westlichen Zivilisation.Weiterlesen →

Entschleunigung tut gut!

Der Herbst ist da – Vata-Time! Vata ist eines der drei Doshas aus dem Ayurveda und setzt sich aus Luft und Äther zusammen. Was das für uns Menschen bedeutet? Es kommt Bewegung und Dynamik – im Schlimmsten Fall Stress – in unser Leben. Umso wichtiger, zwischendurch immer mal wieder einen Tag der Entschleunigung einzulegen.
Weiterlesen →

La dolce vita: Mehr Müßiggänger braucht die Welt

Ich sehne mich nach dem süßen Nichtstun. Einfach mal die Beine hochlegen, ein Mittagsschläfchen einlegen, ein gutes Buch lesen, in Ruhe mit meinen zwei Kindern spielen, Zeit zu zweit mit meinem Mann genießen, mit guten Freunden über Gott und die Welt diskutieren, und ganz viel Yoga machen natürlich! Die perfekten Vorhaben für einen entspannten Sommerurlaub am Meer …Weiterlesen →